Australien Reise-Tipps

Besonderes Naturschauspiel am Great Barrier Reef

von am 9. Oktober 2017

Coral Spawning im Great Barrier Reef in Queensland: Korallen stoßen wenige Tage nach Vollmond ihre Geschlechtszellen aus und überlassen den Strömungen die Befruchtung – In dieser Saison kann das Naturphänomen dreimal beobachtet werden: im November, Dezember und eventuell sogar im Januar.
 


Am Great Barrier Reef wird sich zwei bis sechs Tage nach dem Vollmond im November, Dezember und Januar ein ganz besonderes Naturschauspiel ereignen. Wenn die Wetterbedingungen, die Wassertemperatur (26/27 ° C) und die Gezeiten stimmen, kommt es zum sogenannten „Coral Spawning“ – dem Laichen der Korallen.

Das Ereignis findet nur einmal jährlich statt, kann aber je nach geografischer Lage variieren. Im tropisch warmen Norden und dort vor allem rund um die Inseln und an vorgelagerten sowie küstennahen „Fringing Reefs“ beobachtet man Coral Spawning einen Mondphasen-Zyklus früher als an den kühleren „Off Shore Outer Reefs“ und in allen Tauchrevieren am südlichen Great Barrier Reef. Normalerweise passiert das nur im November und im Dezember. Weil aber der Vollmond in diesem Jahr im November sehr zeitig und die Wassertemperatur gebietsweise noch zu kühl ist, können Biologen und Urlauber das Naturphänomen 2017 sehr wahrscheinlich sogar dreimal erleben

zwischen dem 7. und 10. November,
zwischen dem 5. und 10. Dezember
und zwischen dem 5. und 8. Januar.
 



Auch am südlichen Great Barrier Reef kann man das besondere Schauspiel erleben. Weil sich rund um Great Keppel Island, Heron Island und Lady Elliot Island die Wassertemperatur erst etwas später erwärmt, wird das Coral Spawning hier einen bis zwei Monate später erwartet.

Das Coral Spawning wurde erst vor 35 Jahren von Biologen entdeckt. Dabei erforschte man, dass Korallen im Gegensatz zu den Pflanzen und Gräsern an Land, die ein paar Wochen für den Bestäubungsprozess benötigen, lediglich einmal im Jahr für ein paar Nächte Zeit für die Paarung haben. Das Absondern der Geschlechtszellen muss zum gleichen Zeitpunkt stattfinden, da sonst die Meeresströmungen die einzelnen Gameten (zusammenfassende Bezeichnung für Eizellen und Samenzellen) zu sehr verstreuen und die Chancen einer Befruchtung somit enorm sinken würden. Findet das Spawning statt, werden so viele Gameten freigelassen, dass Taucher meist nicht weiter als einen Meter sehen können – es wirkt wie ein Schneesturm unter Wasser – und am nächsten Tag ein orangefarbener Teppich aus unbefruchteten Eiern an der Meeresoberfläche treibt.
 


Unsere Tour-Empfehlungen

Ihr möchtet euch dieses fast außerirdisch anmutende Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen? Da das Coral Spawning gewöhnlich nachts stattfindet, werden Riff-Ausflüge entsprechend auch als nächtliche Tour durchgeführt. Wir haben einige Empfehlungen mit vielen Startpunkten, sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Taucher.

# von Cairns aufs Riff 

Bei einer 3 Day / 2 Night Liveaboard Tour habt ihr die Wahl zwischen Tauchen und Schnorcheln und genügend Zeit das Schauspiel mit zu erleben. Der Trip ist für Teilnehmer jeden Tauchlevels geeignet - ob du ein kompletter Neuling bist oder während der drei Tage den nächsten Schritt deiner PADI-Ausbildung absolvieren möchtest, alles ist möglich.
Mit an Bord sind qualifizierte Tauchlehrer, die auf die individuellen Wünsche der Teilnehmer eingehen und das Great Barrier Reef kennen wie ihre Westentasche. Also beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Ausflug in die Unterwasserwelt.

mehr Infos: 3 Day / 2 Night Liveaboard Tour

# ab diversen Startpunkten nach Lady Elliot Island

Auch um Lady Elliot Island, berühmt für besonders vielfältige Korallengärten, habt ihr die Chance die Aufführung der Korallen zu sehen. Starten könnt ihr von Hervey Bay, Bundaberg, Brisbane oder der Goldcoast in eure Lady Elliot Island Tour wobei die Anzahl an Nächten flexibel gewählt werden kann. Der Transfer erfolgt mit einem kleinen Flugzeug direkt auf die Insel - dieser Panoramablick ist unschlagbar! Geschlafen wird in einem Eco-Resort mit angeschlossenem Education-Center.

mehr Infos: Tauch- und Segeltouren nach Lady Elliot Island

# ab Airlie Beach aufs Great Barrier Reef

Bei der Reef Sleep Bootstour ab Airlie Beach habt ihr die Möglichkeit, nach dem Schnorcheln oder Tauchen auf dem Riff im Schlafsack zu schlafen - Wie das geht? Auf einem Floß mitten im Great Barrier Reef warten gemütliche Swags auf euch. Nachts könnt ihr also den Sternenhimmel über dem Great Barrier Reef ohne störende Großstadtlichter genießen. Ein doppelt magisches Erlebnis!

mehr Infos: 2 Tage Reef Sleep Airlie Beach

Weitere Details zum Coral Spawning findet ihr auf der Seite der Great Barrier Reef Marine Park Authority.


Quelle: Global Spot
© Fotos: Tourism and Events Queensland

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen