Australien News

Der beste Crocodile Dundee seit Crocodile Dundee

von am 9. Februar 2018

Der lang verloren geglaubte Sohn von Crocodile Dundee  kehrt zurück nach Hause. Oder doch nicht? Die Ausstrahlung eines täuschend echten Trailers sorgt neben viel Aufregung gleichzeitig auch für das Lostreten einer weltweiten Kampagne.
 

 
Das ist doch kein Messer. DAS ist ein Messer!” – ganze 32 Jahre ist es schon her, seit Paul Hogan 1986 als Crocodile Dundee im gleichnamigen Film über die Leinwand flimmerte und uns wohl eines der bekanntesten Filmzitate aller Zeiten bescherte. Bis heute taucht gerade dieser Satz immer wieder in Dundee-Parodien auf., sei es von Fans oder den Simpsons. Vor wenigen Tagen, am 04. Februar, kam in einer Werbepause während des Super Bowls noch eine Weitere dazu.

Und das von niemand geringerem als Crocodile Dundees eigenem Sohn.

In einem knapp 4 1/2 minütigem Trailer tauchen gleich mehrere international bekannte TV-Stars auf, die auch fast alle aus Australien stammen. Neben Chris Hemsworth und dem amerikanischen Komedian Danny McBride in den “Hauptrollen”, sind auch Hugh Jackman, Russel Crowe und Margot Robbie zu sehen. Nicht zu vergessen natürlich der Cameo-Auftritt des einzig wahren Michael J. “Crocodile” Dundee alias Paul Hogan.

Die Story ist so simple wie genial: Dundees Sohn, Brian, ist in New York aufgewachsen, kennt nichts anderes als das Großstadtleben und soll jetzt zu seinen Wurzeln, dem australischen Outback, zurück kehren. Empfangen und begleitet von einem Einheimischen, begibt sich Brian auf eine Reise durch Australien und bewirbt dabei ganz nebenbei etliche Nationalparks, Strände und Landschaften. Nach zahlreichen Anspielungen auf die Original-Filme, einschließlich des berühmten Messer-Vergleichs, und einigen wirklich lustigen Szenen endet der Trailer (leider) mit dem Werbeslogan des australischen Tourismusbüros: “There is nothing like Australia“.

Wie sich heraus gestellt hat, wird es keine Fortsetzung des Filmklassikers geben. Stattdessen handelt es sich lediglich um eine Werbekampagne, in der Hoffnung noch mehr Besucher aus den USA anzulocken, um “den Jahrzehnte-alten Crocodile Dundee Franchise wieder loszutreten” und den Tourismus in Down Under noch mehr anzukurbeln. Selbst Danny McBride bemerkt am Ende des Trailers, dass er nicht der Star eines neuen “Crocodile Dundee”-Films sein wird und muss enttäuscht fest stellen, dass er ´nur´ für eine Werbekampagne vor der Kamera stand.
 

 

Wir wollten einfach mal etwas anderes machen.”

Der Direktor einer involvierten Werbeagentur erklärt, was die Idee hinter dem Werbespot ist. “Etwas, das den Menschen in den Köpfen bleibt und nicht einfach nur auf eine Plakatwand gedruckt wird.” sagt Will Davie. “Wir wissen, dass die Leute Filme lieben. Sie sind motivierend und die Menschen wollen sich in sie hinein versetzten. Es ist ein Scherz, aber auch eine Verdeutlichung dieses Faktes.

Denn das, was die “Herr der Ringe”-Trilogie für Neuseeland und die “Harry Potter”-Filme für England sind, war “Crocodile Dundee” auch mal für Australien. Menschen wollen sehen und erleben, was ihre Helden gesehen und erlebt haben. Sie wollen die originalen Schauplätze bestaunen und sind dafür auch bereit, weite Wege auf sich zu nehmen. 
Wir haben uns einfach die Frage gestellt, ob es machbar ist, den Effekt hervorbringen zu können, den bekannte Filme auf den Tourismus haben, ohne wirklich einen Blockbuster für 200 Millionen Dollar zu produzieren.” fügte Davie später hinzu.

Die Antwort ist offensichtlich: Ja, sie können.

Allerdings kommt diese Aktion nicht bei jedem gut an. In den Sozialen Netzwerken gibt es auch mächtig Kritik. Einige Fans sind enttäuscht und wütend, dass ihnen falsche Hoffnungen gemacht und so sehr über den originalen Film hergezogen wurde. Andere finden  es eine Frechheit, dass einfach völlig neue Charaktere erfunden wurden. Denn eingefleischte Fans werden wissen, dass der eigentliche Name von Dundees Sohn nämlich Mikey ist und er nie in New York, sondern in Los Angeles und Australien aufgewachsen ist.
So schrieb jemand, der Trailer sei eine “absolut entsetzliche Idee und Umsetzung“. Ein Weiterer kommentierte schlichtweg “No…just…no!“.
 

 
Die Mehrheit ist allerdings hellauf begeistert und unterstützt den Trailer. Die Begeisterung geht sogar so weit, dass NT News, ein australischer Nachrichtensender, noch am selben Abend eine weltweite Petition startete. Mit bereits mehr als 6300 Unterschriften und einem globalen Twitter-Trend kommt diese bei den Fans bis jetzt auch super an. Kommentare wie. “Wirklich lustig! Ich liebe es.” oder “Super Idee. Hoffe es kommt ein richtiger Film hinterher.” tauche reihenweise auf.

Unter der Überschrift “That´s not a Movie, THIS is a Movie!” (Das ist doch kein Film. DAS ist ein Film!) und dem Hashtag #BringBackDundee fordert NT News von den Produzenten, einen echten Film zu drehen. Den Trailer gibt es ja schon und auch die Rollen wurden bereits besetzt. Was hält sie also davon ab?

Immerhin sagt selbst Chris Hemsworth, dass Danny McBride der “beste Crocodile Dundee seit Crocodile Dundee” ist. Auch wenn Paul Hogan, der leicht entsetzt im Hintergrund das Gesicht verzieht, da vielleicht anderer Meinung ist.
   

Der Trailer – gezeigt beim Super Bowl:

 

Der Trailer in voller Länge:

 


© Foto/Medien:  Tourism Australia / Rapid Trailer (Youtube.com)
Quellen: The Australian / The Guardian / The Telegraph / Die Presse

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen