Surf-Instructor Ausbildung im Test

Die Suche nach dem passenden Reporter

von am 22. Oktober 2011

Monatelang haben wir intensiv gesucht, um den geeigneten Kandidaten zu finden, der als Reisebine-Reporter den auf unserer Webseite vorgestellten 3monatigen „Surf Instructor Course“ in Australien testet.
Über 50 Bewerbungen sind bis Juli 2011 bei uns eingegangen; in mehreren Auswahlverfahren haben wir „gesiebt“, die letzten drei Kandidaten sind sogar zu uns nach Berlin ins Redaktionsbüro gekommen, so daß wir sie persönlich in Augenschein nehmen konnten. Letztendlich mussten wir uns aber für einen Bewerber entscheiden, auch wenn unsere drei letzten Kandidaten allesamt klasse waren. Doch schließlich stand er fest, unser Surf-Instructor Reporter wurde Simon Wendroth aus Recklinghausen.

Anfang September ist Simon nach Australien aufgebrochen und startete am 3. Oktober seine Ausbildung zum Surf-Instructor, doch schon kurz nach Beginn des Kurses verletzte er sich bei einer Freizeitaktivität im Camp. Seine schwere Schulterverletzung hinderte ihn daran, den Kurs weiter zu besuchen und erfolgreich zu beenden. Somit ist das Berichten über dieses tolle Erlebnis sehr schwierig, denn wie soll man das großartige Gefühl des Wellenreitens beschreiben, wenn man selbst nicht auf dem Brett stehen kann???

Linda Aulbach

Linda Aulbach im Reisebine-Redaktionsbüro in Berlin

Aus diesem Grund haben wir uns, in Absprache mit der Surf-Schule, für einen anderen Reisebine-Reporter entschieden, der den Instructor Kurs für uns testen und darüber berichten wird.
Unter unseren Bewerbern entschieden wir uns für Linda Aulbach aus Landshut.
Linda hatte es ebenfalls in die Endrunde unseres Surf-Instructor Ausschreibung geschafft und ist am Ende auf Platz zwei gelandet. Wir waren vor allem von ihrem tollen Schreibstil begeistert und ihr sportlicher Werdegang hat uns ebenfalls sehr beeindruckt. Allerdings gab es damals terminlich ein paar Probleme. Doch diese haben wir gelöst und so wird uns Linda ab 6. Februar 2012 drei Monate lang wöchentlich von ihren Erfahrung und Erlebnissen im Reisebine-Blog berichten und uns durch viele Bilder an ihrem Abenteuer teilhaben lassen.

Wir melden uns hier an dieser Stelle also wieder Anfang Februar 2012.

Die Reisebine-Redaktion

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.