Australien Reise-Tipps

Instagram Hotspot in Westaustralien – Wo Farbfilter überflüssig sind

von am 5. Dezember 2019

Pinke Seen, rostroter Wüstensand, der auf das leuchtende Türkisblau des Indischen Ozeans trifft, schneeweiße Sandstrände, hoch aufragende Eukalyptuswälder, tiefe Schluchten, bizarre Felsformationen, rauschende Wasserfälle… An eindrucksvollen Landschaften und Traumkulissen für Fotos, die für unzählige Likes auf Instagram sorgen, mangelt es in Westaustralien wahrlich nicht. Unvergessliche Instagram-Momente erleben Besucher hier:

 

# Lake Hillier, Middle Island

„Alles ist schöner in Pink“. Ein Rundflug über den von Algen knallpink gefärbten See Lake Hillier auf Middle Island vor der Küste von Esperance garantiert spektakuläre Fotomotive.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Cape Leveque, Dampier-Halbinsel

Eine einmalige Kulisse bietet der Western Beach am Cape Leveque auf der Dampier-Halbinsel nördlich von Broome: Rostrote Felsen treffen auf schneeweißen Sandstrand, auf den türkisblaues Wasser läuft. Besonders schön ist hier der Sonnenuntergang, wenn die Klippen besonders intensiv leuchten.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Lucky Bay, Cape Le Grand Nationalpark

Den erwiesenermaßen weißesten Sandstrand Australiens in der Nähe von Esperance müssen sich Besucher nur mit ein paar Einheimischen teilen, die gerne für gemeinsame Selfies posieren oder auch Spaß am Photobombing haben.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Shell Beach, Shark Bay

Dieser Strand im UNESCO Weltnaturerbe-Gebiet von Shark Bay erobert die Herzen im Sturm. Er besteht aus einer meterdicken Schicht Milliarden winziger Herzmuscheln. Gleich nebenan: die Delfine von Monkey Mia.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Rottnest Island, Perth

Das autofreie Inselparadies vor den Toren von Perth bietet nicht nur 63 instagramwirksame Traumstrände und -buchten, sondern ist auch die Heimat der Quokkas, kleiner Kurzschwanzkängurus, die seit des Socialmedia-Trends des #quokkaselfie weltbekannt sind. Auch Musiker Shawn Mendes lächelte bei seinem Besuch in Perth mit ihnen um die Wette.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Boranup Forest, Margaret River Region

Hoch, höher, Karribaum. Im Boranup Forest in der Margaret River Region nehmen sich Spaziergänger zwischen den riesigen Eukalyptusbäumen winzig klein aus.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Zebedee Springs, El Questro Wildeness Park

Die von Livistonia-Palmen und Schraubenbäumen umstandenen, natürlichen heißen Quellen gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen im El Questro Wilderness Park und bieten einen unerwarteten Kontrast zur sonst überwiegend staubig-roten und rauen Landschaft der Kimberley-Region.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Spa Pool, Hamersley Gorge, Karijini Nationalpark

Das intensive Türkis des Spa Pools bildet einen wunderbaren Kontrast zu den rot leuchtenden Felswänden der Hamersley Gorge im Karijini Nationalpark. Einen schöneren Bade- und Fotospot findet man in Westaustralien kaum.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Kermits Pool, Hancock Gorge, Karijini Nationalpark

Die als Level 5 eingestufte Wanderung durch die Hancock Gorge im Karijini Nationalpark erfordert etwas Fitness und Geschick. Kermit’s Pool am Ende der Schlucht ist allerdings jede Mühe wert. Tief in der Schlucht fühlt man sich tatsächlich ein wenig wie auf einer Reise zum Mittelpunkt der Erde.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Infinity Pool, Lake Argyle Resort

In der Nähe von Kununurra in der östlichen Kimberley-Region ist der Infinity-Pool des Lake Argyle Resorts ein echter Instagram-Hotspot. Vom Pool genießen Besucher den Ausblick auf die unendliche Weite des riesigen Stausees, übrigens das zweitgrößte Süßwasser-Reservoir Australiens.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Bungle Bungle Ranges, Purnululu Nationalpark

Erst in den 1980er Jahren wurden die Bungle Bungles Ranges in der Kimberley-Region durch Zufall von einer Filmcrew aus der Luft entdeckt. Heute gehört die Attraktion im Purnululu Nationalpark zum UNESCO Welterbe. Egal, ob Spaziergang durch eine der Schluchten oder Rundflug über die bienenkorbartig geformten Felsen, die „Bungle Bungles“ sind ein spektakuläres Motiv.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Elephant Rocks, Denmark

Riesige graue Granitfelsen liegen im türkisblauen Wasser vor der Küste von Denmark im Williams Bay Nationalpark. Die Elephant Cove mit ihren riesigen Felsen ist ein beliebter Badespot an Westaustraliens Südküste.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Cottesloe Beach, Perth

Der nur etwa 20 Minuten südlich vom Stadtzentrum gelegene Cottesloe Beach ist nur einer von 19 fotogenen Stränden im Stadtgebiet von Perth. Zu einem besonders beliebten Fotomotiv mit echtem Wiedererkennungswert macht ihn das Indiana Tea House.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Francois Peron National Park, Shark Bay

Im Weltnaturerbe-Gebiet von Shark Bay an Australiens Korallenküste trifft das Outback auf den Ozean. Im Francois Peron Nationalpark säumt roter Wüstensand den türkisblauen Indischen Ozean. Die schönsten Spots im Park entdecken Besucher am besten in Begleitung von Aboriginal Guide Capes von Wula Gura Nyinda und erfahren dabei mehr über die Tradition der „Saltwater People“, die hier seit jeher lebten.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Mount Augustus, Goldenes Outback

Er ist tatsächlich der größte Felsen der Welt und der heimliche Star des westaustralischen Outbacks. Der Mount Augustus ist nämlich etwa doppelt so groß wie der viel bekanntere Uluru, ist aber mindestens ebenso fotogen. Zu erreichen ist er zwar nur mit dem Allradwagen, die Strapazen der Strecke lohnen sich aber, ebenso der Aufstieg zum Gipfel für einen 360° Panoramablick.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Nature’s Window, Kalbarri Nationalpark

Durch ein von Mutter Natur geschaffenes Steinfenster blicken Besucher im Kalbarri Nationalpark in die Schlucht des Murchison River. Weitere spektakuläre Panoramablicke ermöglichen ab März 2020 die neuen Skywalks, die in 100 Metern Höhe weit in die Schlucht hineinragen.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Lake Ballard, Menzies

Der Salzsee unweit von Menzies im sogenannten Goldenen Outback gilt als die größte Freiluft-Galerie der Welt. Insgesamt 51 Skulpturen des Künstlers Antony Gormley bevölkern etwa zehn Quadratkilometer des Sees. Das Werk trägt den Titel „Inside Australia“.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Pinnacles, Nambung Nationalpark

Kurzer Abstecher auf den Mond gefällig? So mag sich so mancher Besucher in der Pinnacles-Wüste im Nambung Nationalpark fühlen. Die bizarren Kalkstein-säulen, die mehrere Meter aus dem gelben Wüstensand aufragen, haben zu Sonnenauf- und -untergang fast etwas Mystisches.
 

© Foto: Tourism Western Australia 

 

# Pentecost River Crossing, Kimberley-Region

Jeder, der die Kimberley-Region auf der beliebten Allradstrecke Gibb River Road durchquert, hält hier für ein Foto an, wenn er mit seinem Allradwagen langsam den Pentecost River durchquert. Spektakuläre Kulisse im Hintergrund sind die Cockburn Ranges.
 

© Foto: Tourism Western Australia 


Quelle: The Conjoint Marketing Group
© Fotos: Tourism Western Australia 

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.