Australien News

Blutsauger in Australien vermehrt gesichtet

von am 28. Oktober 2016

Moskitos auf dem Vormarsch: Aufgrund der immer wiederkehrenden heftigen Unwetter und Regenfälle in vielen Teilen Australiens muss in diesem Sommer mit einer Plage der leidigen Insekten gerechnet werden. Auf jeden Fall sollte man sich vor ihnen schützen, denn sie können Krankheiten übertragen und für schlaflose Nächte sorgen.


Mosquito_800
Alvesgaspar aus dem englischsprachigen Wikimedia CC-BY-SA 3.0

Haltet eure Campertüren geschlossen und das Insektenspray bereit. Obwohl Moskitos keine Seltenheit in Australien sind, haben die kleinen Beißer in diesem Jahr ideale Bedingungen, um sich zu vermehren und sogar zu einer ernstzunehmenden Plage zu werden. Die starken Regenfälle, vor allem in Südaustralien, New South Wales, Victoria und Queensland, scheinen auch längerfristige Konsequenzen mit sich zu ziehen. Das feuchte Klima ist nämlich die ideale Brutstätte für Moskitos. Insbesondere bis das Wetter heißer und trockener wird, sollten Menschen in diesen Regionen besonders vorsichtig sein.

Obwohl ein Großteil der Moskitostiche ungefährlich sind und „nur“ zu unangenehmem und nervigem Juckreiz führen, können einige der kleinen Insekten auch gefährliche Krankheiten übertragen. Die Wahrscheinlichkeit von einem solchen gebissen zu werden, ist allerdings gering.

Das Ross-River-Virus, das Barmah-Forest-Virus und das Murray-Encephalitis-Virus sind nur einige der seltenen tropischen Krankheiten, die man sich einfangen kann. Bei Symptomen wie Schwindel, Erbrechen oder Erkältungserscheinungen nach einem Moskitostich sollte definitiv ein Arzt aufgesucht werden.

Es gibt aber einfache Wege, um Stiche zu vermeiden: Experten raten, Insektenschutzmittel mit Diethyltoluamid (DEET) zu verwenden, um die kleinen Beißer von vornherein fern zu halten. Diese sind in Apotheken und Supermärkten erhältlich und sollten derzeit auf keinem Roadtrip fehlen – vor allem bei Reisen in den stark betroffenen Gebieten. Langärmlige, weite Kleidung und Moskitonetze an den Fenstern schützen ebenfalls vor potenziellen Stichen. In bestimmten Regionen sollte man Outdoor-Aktivitäten auf den Nachmittag verlegen, da Moskitos besonders in den Abendstunden aktiv sind.

Selbstverständlich haben Behörden und das Gesundheitsamt bereits die notwendigen Schritte eingeleitet, um die Moskitoplage so gering wie möglich zu halten. Vielleicht willst du auch dazu beitragen und dir vor deinem Roadtrip bei Coles‘ eine Fliegenklatsche kaufen?


Quelle: www.news.com.au
© Foto: Alvesgaspar aus dem englischsprachigen Wikimedia CC-BY-SA 3.0

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.