Australien News

Mit einem wilden Koala auf Tuchfühlung

von am 23. Dezember 2016

Der wilde Koala in Australien ist normalerweise wenig begeistert von menschlicher Berührung. Anders ist es bei diesem, der sein Fell geduldig bürsten lässt.
 

© Foto: Sabine Hopf / Reisebine

 
Es war ein ganz normaler Samstagmorgen für Bruce Atkinson. Er wollte gerade frühstücken, da sah er einen Koala vor seinem Haus. Bis dahin nichts Ungewöhnliches: In Apollo Bay, wo Atkinson wohnt, sieht man oft Koalas auf Wanderschaft.

Aber als er rausging, um ein Foto von dem pelzigen Genossen zu machen, bemerkte Atkinson, dass das Beuteltier ein wenig bedröppelt wirkte – und, dass sein Fell mit Kletten übersät war. Zunächst dachte Atkinson, dass das Tier vielleicht dehydriert sei. Doch er wurde schnell eines besseren belehrt als der Koala ihm die Wasserschale, die er ihm bringen wollte, aus der Hand schlug.

Atkinson gab aber nicht auf. Er vermutete, dass die ganzen Kletten ihm Fell des Koalas unangenehm sein mussten. Also zog er sich zum Schutz vor dem aggressiv wirkenden Tier einen Motorradhandschuh an und stattete sich mit einer Bürste aus.

Nachdem er sich dem Koala langsam genähert und ihn die Bürste beschnuppern lassen hat, begann Atkinson, sein grau-weißes Fell zu bürsten und die Kletten zu entfernen. Schon nach kurzer Zeit wurde das Tier sichtlich entspannter – und schien die Prozedur sogar zu genießen.

Auch nachdem sein Fell fertig gebürstet war, blieb der Koala noch für den restlichen Tag bei Atkinson, ließ sich streicheln und mit Eukalyptusblättern füttern.

Hier gibt es ein Video von der ungewöhnlichen Begegnung: Koala-Video


Quelle: abc.net.au
© Foto: Sabine Hopf / Reisebine

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.