Australien News

Koala Willow gewinnt Tourismus-Preis

Australien gewinnt Oscar – oder so ähnlich. Ein süßes Koala-Video sorgte im Jahr 2016 für viele schmunzelnde Gesichter und herzerwärmende „Oh!“ und Aw!“-Momente. Dass das Amateur-Video nun verdient mit einem Preis ausgezeichnet wurde, ahnten sicherlich noch nicht einmal die klügsten Marketing-Köpfe.

Eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Koala und einem Schmetterling löste im letzten Jahr einen riesigen Hype in der Social Media-Welt aus. Das Video wurde über 40 Millionen Mal angeschaut, unzählige Male geteilt, getwittert und verbreitet. Die überschwänglichen Reaktionen waren zu erwarten, doch nicht, dass das Video in solch einem Ausmaß um die Welt geschickt wird.

Das Video zeigt Koala Willow, der friedlich zwischen den Zweigen eines Baumes im Symbio Wildlife Park sitzt. Plötzlich, als würde der Schmetterling ebenfalls im Rampenlicht stehen wollen, setzt sich der Falter auf die Nase des Koalas und kreiert damit ein unverwechselbares Bild, das vielen wohl lange in Erinnerung bleiben wird. Der süße Koala, als berühmtester Vertreter der australischen Tierwelt, rührt damit unbewusst die Werbetrommel für den roten Kontinent.

Zusammen mit der Fluggesellschaft Quantas, hat Tourism Australia die Vertreter der australischen Tourismusindustrie aufgerufen, ihre besten Social Media-Beiträge zu übermitteln. Aus allen Einsendungen sollte das Video ausgewählt werden, das Australien als Touristendestination am allerbesten widerspiegelt. Willow und sein ungewöhnlicher Freund haben den Preis für sich und den Symbio Wildlife Park eingeheimst.

Das berühmte Video findet ihr unter anderem hier 

Dass soziale Medien heutzutage eine wichtige Rolle spielen, steht außer Frage – doch eine solche Erfolgsgeschichte ist selten. Die größten Medienkanäle berichteten über den Koala, von Fox News bis Good Morning America. Dass die Anzahl der Besucher des australischen Wildlife Parks um 66 Prozent gestiegen ist, ist bemerkenswert. Seit Veröffentlichung des Videos hat der Symbio Wildlife Park einen Superstar und verdankt ihm so einiges. Die Auszeichnung ist also mehr verdient.


Quelle: Australian Geographic
© Foto: Pixabay

Autor/in des Artikels

Annika Ludwig

Wenn Annika nicht gerade auf den nächsten Flieger wartet, um ein neues Land zu entdecken, findet man sie mit einem Buch in einem der vielen Berliner Cafés. Nach mehreren Auslandsaufenthalten hat sie Anglistik studiert, wodurch ihre Leidenschaft für englischsprachige Kulturen und das Reisen nur noch mehr beflügelt wurde. Als Online-Redakteurin bei Reisebine war sie für euch in Südaustralien und Queensland unterwegs, um spannende Erlebnisse zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.