Australien News

Neues Design für 10$-Schein in Australien vorgestellt

von am 21. Februar 2017

In Australien wurde das neue Design für die 10$-Note vorgestellt und schnell wurden stimmen laut, wie hässlich er sei. Aber was bedeuten eigentlich all die Symbole und Bilder auf dem neuen Geldschein?
 

ReserveBankAustralia-10dollar© Foto: Reserve Bank of Australia

 
Wo sich irgendetwas verändert, gibt es so gut wie immer Aufruhr. Das ist in Australien genauso wie in Deutschland und vermutlich überall anders auf der Welt auch. Ob neu designte Zigarettenschachteln, ein neuer Trainer beim FC Bayern oder ein neuer Geldschein. Was wir nicht kennen, wird meistens erst einmal kritisch beäugt. 

Wir Europäer haben uns bereits an unsere neuen Scheine gewöhnt, die meisten wohl schneller als gedacht (wirken nicht die alten Geldnoten jetzt total komisch?). 

In Australien dagegen klopft der neue 10$-Schein vorsichtig an die Tür und wird eher widerstrebend empfangen. 
 

ReserveBankAustralia-10dollar2© Foto: Reserve Bank of Australia

 
Besucher Australiens wissen bereits, dass besagtes Stück mit den Portraits zweier einheimischer Schriftsteller geschmückt wird, Banjo Paterson und Dame Mary Gilmore. Das wird sich nicht ändern, nur ihr Aussehen wirkt irgendwie ein wenig jugendlicher.

Paterson war ein bekannter Jurist und Journalist, der zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert lebte. Ihm haben wir unter anderem das Werk „Waltzing Matilda“ zu verdanken, welches als inoffizielle Nationalhymne Australiens gilt. 

Weniger bekannt bei Australiern ist dagegen die Poetin und Journalistin Mary Gilmore, welche etwa im selben Zeitraum lebte wie Banjo Peterson. 
 

ReserveBankAustralia-10dollar3© Foto: Reserve Bank of Australia

 
1896 gründete sie eine Kolonie in Paraguay mit und nannte sie New Australia. Sie schrieb für verschiedene Zeitungen und setzte sich für viele soziale und wirtschaftliche Reformen in Australien ein. Heute ziert ihr Kopf neben dem Geldschein eine Briefmarke und Gilmore, ein Vorort von Canberra, ist nach ihr benannt. Genügend Gründe für Australier eigentlich, sie zu kennen. 

Die Aufregung bei den sonst so entspannten Aussies war schon vergangenes Jahr groß, als der neue 5$- Schein im April veröffentlicht wurde. „Sieht aus wie Kotze“ und „Was ist das überhaupt?“ lauteten einige Kommentare zu dem Schein, der doch eigentlich nur mehr Sicherheit vor Geldfälschern und Betrügereien bringen soll. 

Der große Bruder hat es nun auch nicht leichter und wird unter anderem auf Twitter in der Luft zerrissen. „Warum sieht der aus wie eine Reisebroschüre über die Gold Coast von 1993?“ ist nur einer der Seitenhiebe, die das aufgefrischte, bunter designte Wertpapier einstecken muss. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Gouverneur Philip Lowe sagt zum neuen 10$-Schein, dass Paterson und Gilmore ihre Plätze in Australiens Geldbeuteln verdient haben. Nicht nur mit ihren Portraits, sondern auch mit Bildern von Federspitzen und Ausschnitten ihrer Werke in Mikroschrift und werden die beiden Schriftsteller geehrt. 

Auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn jeder neue Schein wird mit einer anderen uraustralischen Vogel- und Akazienart verziert sein. 

Im September soll der neue Geldschein in Umlauf gebracht werden, so lange haben die Australier also Zeit, sich schon einmal seelisch darauf vorzubereiten. Dass das aufwändige Design vor allem zur Vorbeugung von Geldfälschungen dient, versteht bis dahin eventuell auch der letzte Feind.

Für Touristen und Backpacker heißt es dann Lupen mitnehmen und Reiseführer Zuhause lassen, die müssten dann ja überflüssig sein bei all den Informationen, die auf die kleinen bunten Papierchen gedruckt werden!


© Fotos: Reserve Bank of Australia
Quelle: news.com.au

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.