Australien News

Skippy und Quokka: Qantas benennt neue Flugzeugflotte

von am 22. Juni 2017

Eine Reise nach Australien – und nicht nur nach Australien – ist soeben ein kleines bisschen interessanter geworden: Wer mit Qantas fliegt, sitzt ab Oktober vielleicht in einem Flugzeug, das einen eher ungewöhnlichen Namen unterhalb des Cockpits trägt. Aus über 60.000 Namen wurden die Favoriten für die neue Qantas-Flotte ausgewählt.
 

Quokka ist der beliebteste Name für einen der neuen Dreamliner von Qantas. (Foto: Tourism Western Australia)

Diese Flugzeuge werden sicherlich ins Auge stechen: Qantas hat vor einiger Zeit dazu aufgerufen, Namensvorschläge für ihre neue Flugzeugflotte einzureichen, doch hätte wohl niemand gedacht, dass sich das Qantas-Team am Ende zwischen 60.000 Namen entscheiden muss. Alan Joyce, CEO der Qantas Group, ist mit der überwältigenden Resonanz sichtlich zufrieden: „Es ist fantastisch, dass die Öffentlichkeit die Herausforderung so gut angenommen hat, Namen zu finden, die die Einzigartigkeit Australiens in solch einer Vielfalt widerspiegeln.“

Natürlich konnten nicht alle Namen berücksichtigt werden. 24 Favoriten wurden noch einmal zur Abstimmung freigegeben und mit über 45.000 Stimmen wurden schließlich die Namen für diese einzigartige Flugzeugflotte gewählt. Obwohl die Namen Vegemite, Evonne Goolagong und lustige Vertreter wie Yeah Nah oder Chiko Roll jeden Passagier zum Schmunzeln gebracht hätten, schafften diese es nicht unter die ehrwürdigen Finalisten.

Gewählt wurden vor allem Namen der typisch australischen Sehenswürdigkeiten, Landschaften und Tiere – Verwechslungsgefahr ausgeschlossen! Im Gegenteil: „Wir hoffen, dass Menschen an Heimat denken, wenn sie das Wort Flying Kangaroo auf einem unserer Flugzeuge sehen“, betont Alan.

Unter anderen wurden folgende Namen für die 787er Dreamliner gewählt, die ab Oktober 2017 über die Startbahnen der Welt rollen sollen:

Quokka

Great Barrier Reef

Boomerang

Skippy

Waltzing Matilda

Uluru

Great Southern Land

Dreamtime

Nicht jedem ist bekannt, dass Qantas bereits seit 1926 ihre Flugzeuge benennt. Ganz zu Anfang trug die Flugzeugflotte Namen aus der griechischen Mythologie und bis heute wurden australische Hauptstädte, einheimische Vögel oder Luftfahrtpioniere als Namensgeber hinzugefügt.

Unterhalb des Cockpits wird der Name des Flugzeugs zu lesen sein. (Foto: Tourism & Events Queensland)

Welcher Name auf den ersten Dreamliner der neuen Flotte gedruckt wird, bleibt allerdings bis Oktober 2017 Qantas kleines Geheimnis. Schon bald werden die australischen Flieger mit ihren originellen Schriftzügen in vielen Teilen der Welt unterwegs sein, ob zwischen London und Perth oder Melbourne und Los Angeles. Wir sind gespannt auf die ersten Bilder und Resonanzen.


Quelle: Australian Geographic; News.com.au
Fotos: Tourism Western Australia/Greg Snell; Tourism & Events Queensland

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.