Australien News

Bester Wein 2017 kommt aus Australien

Australien hat es mal wieder geschafft: der beste Wein des Jahres kommt vom roten Kontinent. Der Jaraman Shiraz von Wakefield Wines (in Australien Taylors Wines genannt) hat sich gegen 700.930 andere Weine durchgesetzt und ist damit der Meistprämierte des Jahres. Als ob das nicht schon genug Auszeichnungen wären, bekommt er noch eine Weitere für seinen Erfolg.

Im internationalen Ranking der World Association of Wine Writers and Journalists setzte sich der Shiraz aus dem Clare Valley bei Adelaide gegen 80 Länder durch, darunter die Weinnationen schlechthin wie Frankreich, Italien und Spanien. Und das Beste? Er kostet nur A$ 30!

Dieses Jahr zeigt Australien große Präsenz in der Weltrangliste, 21 Weine sind unter den Top 100 der Welt und international betrachtet liegt der Kontinent auf Platz 5 hinter Frankreich, den USA, Spanien und Italien. Das kommt allerdings nicht zu überraschend, erst im Juli gewann ein A$ 6,99 Aldi-Wein bei der Melboune International Wine Competition gegen Konkurrenz aus aller Welt und der St. Andrews Cabernet Sauvignon, welcher exklusiv bei Coles verkauft wurde, holte sogar Doppelgold bei einer Blindverkostung und das, obwohl er nur A$ 6 kostet.

Man kann wohl feststellen: die Zeit des Goons findet langsam ein Ende, ab jetzt gilt Qualität vor Quantität und das sogar zum kleinen Preis. Es scheint ein neuer Trend zu sein, auch günstige Weine, welche früher nicht einmal in die Nähe eines solchen Wettbewerbs kamen, Beachtung zu schenken und sogar auszuzeichnen.

Hier könnt ihr euch das ganze Ranking ansehen: World Ranking of Wine & Spirits

Ihr möchtet wissen, woher die edlen Tropfen kommen? Wir stellen euch die schönsten Weinbauregionen Australiens vor, die allesamt einen Besuch wert sind.


Quelle: news.com.au
© Foto: Wakefield Wines

Autor/in des Artikels

Svea Letsch

Dass sie das Work & Travel Jahr in Australien und die damit entstandene Begeisterung für das Land auch nach dem Studium des Tourismusmanagements noch einmal beruflich nutzen könnte, hätte Svea sich nicht träumen lassen. Nach einem Auslandssemester in Budapest und mehreren Trips nach Südostasien ist sie 2017 in Berlin bei Reisebine gelandet, um die Leidenschaft fürs Reisen mit Gleichgesinnten zu teilen. Ende 2018 machte sie sich jedoch wieder nach Australien auf.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.