Australien News

Gigantische Höhle am Great Barrier Reef entdeckt

von am 5. Oktober 2017

Überraschende Entdeckung am Great Barrier Reef

Am größten Korallenriff der Welt ist eine überraschende Entdeckung gemacht worden. Etwa 100 Kilometer vor der Küste der Whitsundays wurde eine gigantische Unterwasser-Höhle entdeckt.

Der über 150 Meter lange und 20 Meter tiefe Einschnitt am Great Barrier Reef beheimatet eine große Anzahl an gesunden, farbenfrohen Korallenformationen. Der Marine-Biologe Johnny Gaskell wurde über Google Maps auf das „blaue Loch“ aufmerksam und unternahm daraufhin mit seinem Team eine Expedition zu dem bis dato geheimnisvollen Ort. „Die Vielzahl an intakten Steinkorallen ist für das gesamte Ökosystem Great Barrier Reef sehr wichtig.

Die Umsiedlung in von der Korallenbleiche betroffene Gebiete ist der Schlüssel für eine positive Zukunft des Riffs“ unterstreicht Gaskell die Bedeutung der Entdeckung.

Das Video der Unterwasser-Höhle: 

Yesterday in the Great Barrier Reef!!! After spotting this deep blue hole on google maps we decided to head far offshore, out further than our normal Reef trips to see what dwelled within. What we found inside was hard to believe considering 5 months ago a Cat 4 cyclone went straight over the top of it. At around 15m – 20m deep there was huge Birdsnest Corals (Seriatopora) and super elongated Staghorn Corals (Acropora) both of which were among the biggest and most delicate colonies I’ve ever seen. Totally unaffected by the cyclone. The position of this deep hole within the lagoon walls has obviously protected these corals for decades. We may very well be the first to ever dive Gaskell’s Blue Hole as it was so far offshore and hidden deep within one of the Great Barrier Reef’s biggest lagoons…

Ein Beitrag geteilt von Marine Bio | UW Photographer (@johnny_gaskell) am


© Foto: Johnny Gaskell / Global Spot
Text: Global Spot

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel