Surf-Instructor Ausbildung im Test

Surfinstructor-Ausbildung: Bald geht’s los!

von am 5. Februar 2012

Hey Leute! Wie ihr vielleicht schon auf der Facebook-Seite von Reisebine gelesen habt, bin ich die neue Reporterin für die dreimonatige Surfinstructor-Ausbildung, die am Montag, dem 06.02.2012 beginnt. Damit ihr euch ein Bild von mir machen könnt und somit schon mal ein wenig Neugierde schöpft (und neidisch werdet!), stelle ich mich hier mal kurz vor: Ich bin Linda, bin 18 Jahre alt und komme aus Landshut, Bayern. Seit fast einem Jahrzehnt will ich unbedingt in das große weite Land mit den Kängurus und dem roten Steinklotz in der Mitte. Und nun bin ich hier! :-) In den letzten Wochen ging es für mich roadtrip-mäßig die Ostküste hoch und runter  und es war einfach nur gigantisch! Mein Weg führte von Regenwäldern zu Sanddünen, war gezeichnet von Überschwemmungen und Hitze und begleitet von Blutegeln und Moskitos. Das einzige, auf was ich gerne verzichtet hätte, ist, dass mir meine Handtasche mit Geld, Bankkarten, Ausweisen und Führerscheinen geklaut wurde.. ärgerlich! Aber davon lasse ich mich nicht unterkriegen. Im Moment bin ich wieder an der Gold Coast, an der ich am Anfang meiner Australienzeit für ein paar Monate als Au-Pair gearbeitet habe. Heute Abend werde ich meine erste Greyhoundbus-Erfahrung machen und nach Sydney reisen. Am Montag holt die Surf Akademie mich ab und es geht auf eine 5-tägige Sydney-Byron-Tour! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue und wie unglaublich gespannt ich bin! Keine Ahnung, was mich erwartet und wenn ihr mich fragen würdet, was ich erwarte..puh! Ich erwarte eine erlebnisreiche Zeit, in der ich dem Surfen näher kommen werde und in diesen faszinierenden Lifestyle eintauchen darf. Und ich hoffe sehr, dass ich im Camp auf keine Spinnen treffe – diese Tierchen kann ich nämlich absolut ganz und gar nicht abhaben! Ob es wirklich so spannend und spinnenlos wird, könnt ihr dann nächste Woche hier im Blog lesen! Bis dahin wünsche ich allen Daheimgebliebenen genügend Holz zum Einheizen und allen, die sich auch hier in Australien befinden, genügend Sonnencreme zum Einschmieren! ;-)

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel