Australien News

Die heißesten Feuerwehrmänner Australiens sind zurück!

Matt Ross

In seinem 29. Jahr lässt der international gefeierte australische Feuerwehrkalender die Herzen wieder in Flammen aufgehen! Mit über 750 Millionen Facebook-Aufrufen und der Verbreitung in über 100 Ländern im letzten Jahr ist der berühmteste Kalender der Welt größer und besser denn je zurück!

Das Fotoshooting war ein 25-tägiges Spektakel für Tierliebhaber. Beliebte Haustiere, australische Wildtiere, Nutztiere, Therapie- und Rettungspferde aus dem gesamten Südosten von Queensland kamen zusammen, um an dem Fotoshooting teilzunehmen.

Es lief nicht immer so reibungslos, den beliebtesten Kalender der Welt zu produzieren, wie das Ergebnis erscheinen lässt. Auf den Kalenderfotos und Werbevideos sehen die Kalenderfans nur das Beste der Feuerwehrleute und Tiere, die sich gut verhalten.

“Kalenderfans würden über die Anzahl der Bisse, Tritte und Kratzer lachen, die die Feuerwehrleute während des Fotoshootings erhalten haben. Es gab Zeiten, in denen ich überlegt habe, ob wir nicht eine Vollzeit-Krankenschwester am Set haben sollten. Trotz alle dem hat es ungeheuren Spaß gemacht”, sagt Brett Cunliffe, Leitender Fotograf des Shootings.

In diesem Jahr haben die Katzen- und Hundebesitzer ihre Fellbabys selbst zum Fotoshooting angemeldet. Teilweise kamen sie aus Hunderten von Kilometern Entfernung, nur um dabei zu sein.

“Wir haben über 5.000 Fotos von jeder Tierart erhalten, die man sich vorstellen kann, um an dem Fotoshooting teilzunehmen, und sie kamen aus der ganzen Welt. Wir hatten sogar eine Dame aus Moskau, die ihre Katze nach Australien fliegen wollte! Es dauerte einen Monat, um alle teilnahmeberechtigten Bewerber zu sortieren”, sagt Crystal Doohan, Creative Director des australischen Feuerwehrkalenders.

In den Ausgaben 2022 gibt es viele neue Gesichter. Ben Church z.B. ist ein Feuerwehrmann aus Westaustralien, der für das Fotoshooting ausgewählt wurde.
 

© Foto: David Rogers / Australian Firefighters Calendar

Ben Church

 
“Ich wollte es für meine Oma und meine Mama machen, sie waren so stolz, dass ich für das Fotoshooting ausgewählt wurde. Sie brachten mich in Verlegenheit, indem sie den Kalenderkoordinatoren eine E-Mail schickten und ihnen mitteilten, dass ich der hübscheste Feuerwehrmann in Westaustralien sei, und die Jungs haben nicht aufgehört, mich daran zu erinnern! Danke Oma und Mama!,” erklärt Ben Church, DFES Feuerwehrmann.

Ein weiteres neues Gesicht ist Ricky Smith, ein Feuerwehrmann aus Brisbane.
 

© Foto: David Rogers / Australian Firefighter Calendar

Ricky Smith

 
„Ich erhielt einen Anruf, in dem mir gratuliert wurde, dass ich für den australischen Feuerwehrkalender 2022 ausgewählt wurde. Wovon redet dieser Typ? Später fand ich heraus, dass meine Freundin es getan hatte, ohne dass ich es wusste. Bevor ich mich versah, stand ich vor sieben Mitgliedern des Fototeams. Ich war total erschrocken, ich habe bisher noch nicht einmal ein Selfie gemacht!“, sagt Ricky Smith, QFES-Feuerwehrmann.

Die Spendenempfänger des diesjährigen Kalenders sind stark auf kommunale Tierschutzgruppen ausgerichtet. “Die großartige Arbeit, die viele dieser ehrenamtlichen Organisationen leisten, ist hervorragend. Ohne diese engagierten “Wildtier-Krieger” würden viele kranke und verletzte Haus- und Wildtiere einfach nicht überleben. Diese wunderbaren Menschen sind der Grund, warum wir uns so sehr bemühen, Kalender zu erstellen, die nicht nur dazu beitragen, Spenden zu sammeln und das Bewusstsein zu schärfen, sondern auch ihre Arbeit zu ehren,” sagt David Rogers, Director des Australian Firefighter Calendars.

Das Byron Bay Wildlife Hospital ist eines von vielen wichtigen australischen Wildtier-Krankenhäusern, die der Kalender dieses Jahr unterstützen wird. “Als die Buschbrände Anfang des Jahres ausbrachen, hatte ich ein neun Wochen altes Baby zu Hause und fühlte mich hilflos gegenüber all den betroffenen Wildtieren und den Tierärzten, die versuchten, ihnen zu helfen. Als diese Stelle auf meinem Computer auftauchte, habe ich mich sofort beworben, da ich das Gefühl hatte, wirklich versuchen zu können, etwas zu bewegen,” sagt Dr. Bree Talbot, Tierärztin für Wildtiere im Byron Bay Wildlife Hospital.

Der australische Feuerwehrkalender 2022 wird auch die folgenden Organisationen unterstützen:

In diesem Jahr werden die üblichen 5 Fan-Favoriten-Editionen erhältlich sein, die Editionen Classic, Cats, Dogs, Horse und Mixed Animal werden den Fans zur Verfügung gestellt.

Und zum ersten Mal heizen die Feuerwehrleute mit einem Kalender der Sommerausgabe ein, in dem Feuerwehrleute an einigen der berühmtesten Strände Australiens Spaß in der Sonne haben. Das erste Sommerkalender-Cover zeigt Australiens fittesten Feuerwehrmann Matt Haydon.
 

© Foto: David Rogers / Australian Firefighter Calendar

Matt Haydon

 
Wer einen der heiß begehrten Feuerwehrkalender sein Eigen nennen und damit gemeinnützige Organisationen unterstützen möchte, kann ihn für 14 Euro bestellen …. und ja, wer wird auch nach Deutschland verschickt.

Der Versand kostet 9 Euro, wenn man den Kalender sofort haben möchte (er wird dann aus Australien verschickt – Lieferzeit 10-21 Werktage), oder knapp 5 Euro, wenn man bis Januar warten kann, dann wird er aus Europa verschickt. Das ist für ein Weihnachtsgeschenk zwar ein bisschen spät, aber als Trost wird an Weihnachten eine kostenlose E-Mail an den Beschenkten verschickt und auf das bald eintreffende Geschenk hingewiesen.

Bezahlen kann man mit Kreditkarte oder Paypal.

Feuerwehrkalender bestellen
(Der Link führt dich zur australischen Bestell-Webseite)


© Fotos: David Rogers / Australian Firefighter Calendar

Autor/in des Artikels

Sabine Hopf

Sabine, Gründerin der Webseite "Reisebine.de", Fotografin und Chef-Redakteurin unserer Online-Redaktion. Sabine bereiste Australien seit 1987 rund 17x und kennt den roten Kontinent wahrscheinlich besser als ihre Heimatstadt Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.