Australien News

Queenslands Strände – eine (Welt-)Klasse für sich

© Foto: Tourism & Events Queensland / Main Beach Noosa

Condé Nast Traveller zählt Palm Cove und Noosa Beach in Australiens Sonnenstaat zu den Top Stränden der Welt in 2024

Die Redaktion des Condé Nast Traveller kürt die Strände des Sunshine State zu den besten der Welt. Palm Cove, der gleichnamige Strand der kleinen Ortschaft im tropischen Norden des australischen Bundesstaates, belegt in der aktuellen Rangliste „The 34 best beaches in the world“ der renommierten Reisepublikation gar die Nummer eins. Und auch der Süden Queenslands ist mit Noosa Main Beach an der Sunshine Coast auf Platz acht in der Auswahl vertreten.

Tatsächlich reiht sich an der 7.000 Kilometer langen Küste Queenslands eine Strandperle an die nächste, von der Gold Coast, Brisbanes vorgelagerten Inseln über die Sunshine Coast, den geheimen Schönheiten am südlichen Great Barrier Reef und Postkartenmotiven der Whitsundays bis zu den Naturwundern im Norden, wo die ältesten Regenwälder des Planeten in palmengesäumte, meilenweite Puderzuckerstrände übergehen.

Palm Cove, Tropical North Queensland

Hohe Palmen und Jahrhunderte alte Myrtenheiden umgeben den weißen feinen Sand der Palm Cove: Nur 20 Autominuten nördlich von Cairns wartet das tropische Paradies, in dem es mit seinen lediglich 2.000 Einwohnern eher entspannt zugeht. Von Palm Coves Anlegesteg erhaschen Spaziergänger mit etwas Glück einen Blick auf Delfine oder Wale und schlendern entlang der mit Cafés und Restaurants gespickten Uferpromenade. 

Hier lässt es sich leger und gelassen in den (Strand-)Tag hinein leben… nur im Nu Nu, dem preisgekrönten asiatischen Fusion-Restaurant von Nick Holloway, sollte die Badehose lieber im Hotel bleiben. Nichtsdestotrotz können die Gäste auch beim Gourmet-Dinner unter dem Sternenhimmel ihre Zehen in den weichen Sand tauchen.

© Fotos: Tourism & Events Queensland; Tourism Tropical North Queensland
 

Noosa Main Beach, Sunshine Coast

Der wohl beliebteste Strandort unweit von Brisbane besticht nicht nur mit einem der zweifelsohne umwerfendsten Strände Queenslands sondern auch mit seiner Gastro-Szene und der begehrten Shoppingmeile an der Hastings Street. 

Während das südliche Ende des Strands in der Regel ruhige und sichere Bedingungen zum Schwimmen und Planschen bietet, verläuft der nördliche, wildere Teil entlang des Noosa National Park mit seinen Eukalyptuswäldern und Koalas. Kein Wunder also, dass Noosa jedes Jahr über zwei Millionen Besucher anzieht.

© Fotos: Tourism & Events Queensland
 

Geheime Schönheiten abseits der Touristenströme

Wer in Queensland Ruhe und Küstenschönheiten abseits der abgetretenen Pfade sucht, hat die Qual der Wahl. Fündig werden Erholungssuchende etwa in und um die kleinen Schwesterortschaften, Agnes Water und Town of 1770, an der Küste Gladstones. Nur eine fünfstündige Autofahrt von Brisbane entfernt (oder einen Steinwurf von den Flughäfen in Bundaberg oder Gladstone) warten lange, goldene Strände mit idealen Bedingungen für Surf-Anfänger und die unberührten aquamarin-blauen Gewässer des südlichen Great Barrier Reef. Der 1770 Headland Trail, ein kurzer, auch für Familien geeigneter Wanderweg, führt zu einem Aussichtspunkt, der all die Reize dieses unaufgeregten Küstenabschnitts offenbart. Und mit etwas Glück taucht während der Walsaison (Juni bis September) der Blas eines vorbeiziehenden Wales am Horizont auf.

© Fotos: Tourism & Events Queensland
 

Ein weiterer heißer Tipp für jene, die von Brisbane aus schnell und unkompliziert eine Auszeit am Traumstrand einlegen wollen: Minjerribah (North Stradbroke Island) liegt nur eine 75-minütige Fährfahrt von Queenslands Hauptstadt entfernt – ein inspirierender Ort, reich an indigener Kultur, wunderschönen Stränden und Kreativität, der immer noch weitgehend unter dem Radar bleibt. Dabei halten Minjerribahs Strandlandschaften für jeden Gusto etwas bereit, sei es zum Baden in ruhiger Brandung, oder aber um die Chance aufs Wellenreiten in richtig großen Wellen zu ergreifen. Cylinder Beach zählt zu den unangefochtenen Lieblingsorten für Strand- und Meeresanbeter jeden Alters, genauso wie für angehende Surfer. Nur wenige Schritte vom Strand entfernt befindet sich ein Campingplatz.

Mehr Infos zu North Stradbroke Island bei uns

© Fotos: Tourism & Events Queensland
 


Quelle: Globe Stories
© Fotos: Tourism & Events Queensland; Tourism Tropical North Queensland

Autor/in des Artikels

Avatar-Foto

Sabine Hopf

Sabine, Gründerin der Webseite "Reisebine.de", Fotografin und Chef-Redakteurin unserer Online-Redaktion. Sabine bereiste Australien seit 1987 rund 17x und kennt den roten Kontinent wahrscheinlich besser als ihre Heimatstadt Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Bitte beachte: Kommentare mit gewerblichen Links werden von uns NICHT veröffentlicht.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.