Australien News

Tasmanien, eine der besten Inseln Australiens

Das größte US-Reisemagazin Travel+Leisure kürt Tasmanien im Juli 2015 zur besten Insel in Australien, Neuseeland und Südpazifik.

Travel + Leisure Leser dürfen in einer jährlichen Umfrage ihre Lieblingsdestinationen wählen. Die Rangliste für Inseln basiert auf fünf verschiedenen Charakteristika: Naturattraktionen / Strände, Aktivitäten / Sehenswürdigkeiten, Restaurants / Kulinarik, Menschen / Freundlichkeit sowie Wertigkeit. Tasmanien landet schon auf Platz vier der schönsten Inseln der Welt.

Guy Taylor, stellvertretender CEO von Tourism Tasmania, sagt, dass Tasmaniens Attraktivität als Feriendestination täglich weiter und internationaler wächst: „In den vergangenen zwölf Monaten hat Tasmanien eine Vielzahl an globalen Auszeichnungen erhalten und die neueste Travel + Leisure Auszeichnung ist ein weiterer Grund unsere großartige Insel zu besuchen.“ Die Welt hat die Reize der Insel am Ende der Welt entdeckt. Lonely Planet zeichnete Tasmanien im Jahr 2015 als eine der begehrtesten Regionen der Welt aus. 2013 wurde die Hauptstadt Hobart von Tripadvisor und Lonely Planet als eine der Top-10-Städte der Welt gekürt. Als Teil der Restaurant-Australia-Kampagne lud Hobart im November 2014 die Welt zum Dinner ein und präsentierte sich als eine Top-Gourmet-Destination. Bei den Qantas Australian Tourism Awards sammelte Tasmanien eine Rekordanzahl an Auszeichnungen ein und Rob Pennicott wurde zur australischen Tourismuslegende gekürt. Bill Lark (Lark Whisky) wurde in diesem Jahr in London in die World Whisky Hall of Fame eingeführt. Was macht den Reiz Tasmaniens aus?
  

Beliebtes Ziel die kleine Insel Maria Island bei Tasmanien© Foto: Tourist Tasmania

 
Tourism Australia Managing Director, John O’Sullivan, sagt: „In vielerlei Hinsicht ist Tasmanien eine Insel, die wirklich die Essenz Australiens als Urlaubsdestination verkörpert – rau, unberührte Natur, unglaublich frische Lebensmittel, Wein und kulinarische Erlebnisse, die von warmherzigen und leidenschaftlich Menschen geteilt werden.”

Nur eine Stunde von Melbourne und 90 Minuten von Sydney entfernt, könnte man die Scharen befragen, die zum Dark Mofo-Winterfestival kamen oder solche, die planen, Australiens neueste Küstenbuschwanderung zu erwandern, den Three Capes Walk, der Ende 2015 eröffnet wird. Dann gibt es noch die Inseln vor der Insel – die Tierwelt-Oase Maria Island, das Feinschmecker-Paradies Bruny Island und das Mini-Inselchen Satellite Island. Während das Magazin Travel + Leisure „Tassie“ als viertbeste Insel weltweit ernennt, sollten Auszeichnungen wie der beste Whisky und Pinot Noir der Welt, beste private Kunstgalerie, beste Buschwanderung, bestes Boutique-Hotel, beste Strände, erstklassige Golfplätze und sauberste Luft der Welt nicht vergessen werden.

Man könnte weiter auflisten, aber am besten erlebt man das Gefühl auf der Insel selbst. Ist es die romantische Vorstellung, von Wasser umgeben zu sein? Oder die Mischung der vier Jahreszeiten und nicht die schwüle Hitze der tropischen Insel-Nachbarn? Oder  der Fakt, dass zwei Drittel Tasmaniens aus  Wildnis besteht, die man hautnah erleben kann? Was auch immer es ist, „Inselleben” findet hier eine neue Dimension.

Viele tolle Reisetipps und Informationen zu Tasmanien findest du hier.


Quelle: Tourism Tasmania
© Fotos: Tourism Tasmania; Australian Tourist Commision

Autor/in des Artikels

Friederike Marohn

Friederike bereiste 2010 nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Abiturs für ein Jahr Australien. Wieder zu Hause und um viele tolle Erfahrungen reicher, entschied sie sich für die nächsten 3 Jahre Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Ende 2016 hat sie zum zweiten Mal ihr liebstes Reiseziel Australien besucht.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.