Panorama

Pazifikinselchen Niue – Traumhafter Geheimtipp

von am 28. März 2018

Niue = nie gehört? Das ist durchaus nicht verwunderlich, denn der Inselstaat im Südpazifik in der Nähe von Tonga ist nämlich ein sehr kleiner Landfleck, oder sagen wir eher ein winziges Pünktchen auf der Weltkarte. Aber mit seinen gerade mal rund 261 km², ist die isolierte Koralleninsel eines der größten gehobenen Atolle der Welt und für Menschen mit Sehnsucht nach ursprünglicher Landschaft und unglaublich gastfreundlichen Menschen wohl eines der geheimen Paradiese auf dieser Erde.

 
Klein aber fein

Wenn man sich gerade in Auckland herumtreibt und Sehnsucht nach etwas tropischeren Gefilden verspürt, könnte man einen der zwei wöchentlichen Flüge nutzen, die einen innerhalb von drei Stunden nach Niue befördern.

Niue ist ein autonomes und selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung mit Neuseeland, wodurch die Bewohner zwar Neuseeländer sind, aber die Insel unabhängig ist. Wenn die „Vereinten Nationen“ Niue als eigenständigen Staat anerkennen würden, dann wäre es nach dem Vatikan der kleinste Staat der Welt. Die Insel ist sogar so klein, dass man sie binnen einer Stunde umfahren kann. Was also lockt einen in dieses abgelegene Örtchen?

Eine ganze Menge!
 

Von Korallen, Walen und faszinierenden Höhlen

Zwar kann man keine weißen Strände erwarten, dafür aber so glasklares Wasser, das einem eine Sicht von bis zu 80 m gewährt. Dabei erspäht man beim Schnorcheln neben den wunderschönen Korallenriffen, die viel zum Entdecken bieten, zwischen Juli und Oktober sogar Buckelwale, beinahe zum Anfassen nah, und kann sich von ihren Chansons bezaubern lassen. Auch Schildkröten, Delfine und die einzig auf Niue vorkommenden Niue Wasserschlangen kann man beobachten, wie sie im Pazifik ihre Bahnen ziehen.

Wem das immer noch nicht genug ist, der sollte eine Wanderung im Regenwald unternehmen oder die zahlreichen Schluchten und Höhlen erforschen, von denen Niues Küste so viele zu bieten hat. So gut wie alle Höhlen, mit ihren imposanten Stalaktiten und Stalakmiten, lassen sich sogar ohne Guides bestaunen, auf Wunsch natürlich aber auch mit Begleitung.

Vielen anderen Touristen wird man auf Niue nicht begegnen, da die Insel aufgrund ihrer relativen Abgeschiedenheit erst auf sehr wenigen Reiserouten verzeichnet war. So kommt es, dass Niue bislang auch erst einen einzigen Ferienort errichtet hat, der einige schnuckelige Ferienhäuser beherbergt. Aber trotz der kleinen Zahl von nur 1200 Bewohnern wird man sich auf dieser Pazifikschönheit nicht einsam fühlen, da die Niueaner ein ausgesprochen freundliches Volk sind, sodass man schon nach einigen Tagen Freundschaften geschlossen hat und quasi zum Insel-Inventar gehört.

Und wie es sich für eine anständige Insel gehört, steht fangfrischer Fisch ganz oben auf dem Speiseplan, den man z.B. in einem kleinen Sushi-Restaurant in Form von Maki- und Nagiriröllchen schnabulieren kann.

Für wen das alles appetitanregend klingt, sollte mal über einen kleinen Ausflug nach Niue nachdenken.
 

 
Wenn ihr mehr über Niue erfahren möchtet, sei euch dieser Link ans Herz gelegt: www.niueisland.com
 

Flüge zur Insel

Dienstags und Samstags gehen Flüge von Auckland nach Niue.
Montags und Freitags wird wieder nach Auckland zurückgeflogen.
Bei Air New Zealand sind die Flüge buchbar.
Für den Hin- und Rückflug sollte man mit mindestens 840 NZ$ rechnen.
 

Übernachtungen auf der Insel

Scenic Matavai Resort Niue (*)
ab 260 NZ$ pro Nacht
 

Unternehmungen auf der Insel

  • Schnorcheln mit Walen ab 161 NZ$
  • 2,5-stündige Schorcheltour ohne Whale-Watching ab 96 NZ$
  • Höhlenbesichtigungen: kostenfrei
     

© Fotos: Jonathan Irish

Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

*