News rund ums Fliegen

Emirates erhöht Flugkapazitäten nach Perth

© Foto: Emirates

Einen Flug nach Australien zum Wunschtermin zu bekommen, war auch schon vor der Pandemie nicht einfach, seitdem Australien jedoch seine Grenzen wieder geöffnet hat, ist es extrem teuer und noch schwieriger geworden. Auch ein halbes Jahr im voraus gibt es kaum noch freie Plätze – bezahlbare Plätze.

Nun gab die arabische Airline Emirates bekannt, dass sie ab 1. Dezember 2022 den Airbus A380 zur Ausweitung ihrer Flugkapazitäten nach Australien auf der Strecke Richtung Perth einsetzen wird. Diese Aufstockung wird die Sitzplatzkapazität zwischen ihrem Drehkreuz Dubai und Perth um fast 500 Sitzplätze erhöhen.

Der Flug EK420 aus Dubai startet um 02:45 Uhr und kommt um 17:20 Uhr am gleichen Tag in Perth an. Der Rückflug EK421 startet um 22:20 Uhr von Perth und kommt am nächsten Tag um 05:25 Uhr in Dubai an. Dieser tägliche A380-Flug wird den bestehenden täglichen Flug mit einer Boeing 777-300ER zwischen Dubai und Perth ersetzen.

Wichtig zu wissen ist, dass der Emirates-Zubringerflug ab Hamburg mit über 20 Std. Aufenthalt am Drehkreuz Dubai verbunden und damit nicht zu empfehlen ist. Nur ab Frankfurt ist die Verbindung mit nur 3 Stunden Zwischenstopp in Dubai nahezu perfekt.

Dank der Codeshare-Partnerschaft zwischen Emirates und Qantas haben Passagiere die Möglichkeit, Anschlussflüge zu 55 Städten in Australien und Neuseeland zu buchen. 

Zusätzlich zu den Verbindungen nach Perth fliegt Emirates auch zweimal täglich A380-Verbindungen von Dubai nach Melbourne und Sydney sowie einmal täglich von Dubai nach Brisbane.

Wer etwas komfortabler fliegen möchte, kann seit 1. August 2022 auf der Strecke Dubai – Sydney in der neuen Premium Economy Class fliegen. Mehr dazu in unseren Bericht unter: Emirates nun auch mit Premium Economy Class 
 

© Foto: Emirates / Premium Eco Class

Fotos: Emirates
Quelle: Emirates

Autor/in des Artikels

Sabine Hopf

Sabine, Gründerin der Webseite "Reisebine.de", Fotografin und Chef-Redakteurin unserer Online-Redaktion. Sabine bereiste Australien seit 1987 rund 17x und kennt den roten Kontinent wahrscheinlich besser als ihre Heimatstadt Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.