Australien Reise-Tipps

Pink Lakes in Australien

von am 20. März 2019

Du erkundest gerne die Natur in ihrer außergewöhnlichen Vielfalt? Dann lohnt sich für dich auf jeden Fall ein Ausflug zu diesen rosaroten Seen in Australien.

Algen sind für diese Färbung verantwortlich. Sie produzieren ein rotes Pigment bei der Photosynthese, wenn bestimmte Umweltbedingungen gegeben sind: Hohe Salzwerte des Wassers, hohe Temperaturen, starke Sonneneinstrahlungen und ein geringer Niederschlag.

Welcher See zu welcher Zeit die pinke Farbe am besten zeigt, kann man nicht genau sagen, da sie von den Umweltbedinungen beeinflusst werden. Allgemein ist die Farbe im Frühling und im Sommer jedoch am intensivsten.

 

# Lake MacDonnell (South Australia)

Lake MacDonnell (South Australia)

Dieser rosafarbene See ist durch einen geraden Weg von dem benachbarten blaugrünen See getrennt – Es kommt zu einem atemberaubenden Farbkontrast der beiden Seen.  Am Ende der Straße befindet sich der wunderschöne Cactus Beach, welcher viele Surfer aus aller Welt anlockt.

Anfahrt:
Er liegt 860 km nordwestlich von Adelaide und lässt sich am besten erreichen, indem man nach Ceduna fliegt und von dort aus mit dem Auto etwa 45 Minuten westlich fährt. Alternativ kann man den See auch mit dem Auto ab Adelaide mit einer 9-stündigen Fahrt erreichen: Man fährt dafür über den National Highway A1 bis nach Penong. In Penong biegt man dann links in die Point Sinclair Road ab und folgt ihr bis zum See.

 

# Lake Bumbunga (South Australia)

Lake Bumbunga (South Australia)

Am kräftigsten ist das Pink des Sees etwa von November bis April. Zu trocken können allerdings die Monate Januar/Februar sein, in denen die Farbe dann eher orange scheint. 

Anfahrt:
Dieser See befindet sich nördlich von Lochiel, nordöstlich von Adelaide. Man fährt Richtung Port Wakefield und dann nördlich Richtung Nantawarra und schließlich durch Lochiel hindurch bis man Bumbunga erreicht.

 

# Pink Lakes im Murray-Sunset National Park: Lake Becking, Crosbie, Hardy und Kenyon (Victoria)

Pink Lake im Murray-Sunset National Park (Victoria)

Im Frühling leuchten die Seen rosa, daher werden die Monate Oktober bis September für einen Trip empfohlen. Die Farben dieser Seen werden am besten in der Dämmerung oder bei bewölktem Himmel sichtbar. Sie verfärben sich vor allem nach Regenfällen, wenn Nährstoffe die Algen zum Wachsen angeregt haben.

Anfahrt:
Sie befinden sich im äußersten Nordwesten von Victoria, zwischen Ouyen, Mildura und der südaustralischen Grenze. Der Park liegt etwa 550 km nördlich von Melbourne und 400 km östlich von Adelaide. Von Melbourne erreicht man ihn über den Calder Highway und von Südaustralien über den Sturt Highway.

 

# Lake Tyrrell (Victoria)

Lake Tyrrell (Victoria)

Er ist Victorias größter, bunter Salzsee und erstreckt sich über 20.000 Hektar. Dieser See ist in den Wintermonaten auch für seine klare Spiegelung des Himmels auf der Wasseroberfläche bekannt.

Anfahrt:
Man erreicht ihn, indem man vom Swan Hill Clock Tower nach Westen entlang der McCullum Street fährt. Die Straße ändert sich zur Sea Lake-Swan Hill Road, der man für 70 km folgen muss bis man an der Gemeinde Sea Lake angekommen ist. Danach biegt man von Sea Lake rechts auf den Calder Highway ab und fährt etwa 3 km weiter. Anschließend biegt man leicht rechts in die Bailey’s Road ab und schließlich rechts in die Lake Tyrrell Road.

 

# Hutt Lagoon (Western Australia)

Hutt Lagoon (Western Australia)

Der See ist das ganze Jahr über rosa gefärbt, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß – von Rot über Pink bis Fliederpurpur. Am besten besucht man den See zwischen 10:00 und 14:00 oder bei Sonnenuntergang. Seine Farbe leuchtet am kräftigsten bei klarem Himmel.

Anfahrt:
Die Hutt Lagoon liegt an der westaustralischen Coral Coast, neben der kleinen Stadt Port Gregory. Dieser Ort ist bekannt für die Fischerei und liegt 515 km nördlich von Perth. Aus Richtung Kalbarri erreicht man den See nach einer halbstündigen Fahrt. Sie ist gut über den George Grad Drive, zwischen Geraldton und Kalbarri zu erreichen. Aus Richtung Geraldton muss man über eine Stunde nördlich fahren. Die beste Aussicht hat man auf die Hutt Lagoon an der Port Gregory Road. Dort gibt es einen Bereich, in dem man parken und zum Ufer gehen kann.

 

Ein weiterer See, der allerdings das ganze Jahr über rosafarben ist, stellt auch die Forscher vor ein Rätsel:

# Lake Hillier (Western Australia)

Lake Hillier (Western Australia)

Dieser See hat eine permanente Rosafärbung, unabhängig von Umweltbedingungen. Der See ist etwa 600m lang und von einem Sanstrand und dicht wachsenden Myrtenheiden und Eukalypten eingerahmt. Durch einen etwas weniger bewachsenen Dünenstreifen wird er vom Blau des Ozeans getrennt – Ein atemberaubender Anblick. 

Anfahrt:
Der See befindet sich auf Middle Island, südlich des Cape Arid National Parks und 130 km süd-östlich von Esperance. Als Teil des Recherche-Archipels darf er nicht betreten werden. Aber es werden mehrmals täglich Rundflüge oder Bootstouren von Esperance aus angeboten.

 


© Fotos:
Foto 1: South Australia Tourist Commission – Kye Polglase
Foto 2-5: Wikimedia Creativ Commons Attribution-Share Alike 4.0 International
Foto 6: Tourism Western Australia – Jarrad Seng

Quelle: indulgexpress.com

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

*