Australien Reise-Tipps

Hochsaison für australische Schnee-Fans

von am 16. Juni 2016

Ski, Rodeln und Fahrrad gut mit neuen Angeboten in Victorias High Country.

Im hiesigen Sommer wird’s in Victoria frostig. Australiens zweitkleinster Bundesstaat überrascht Besucher mit seiner abwechslungsreichen-Landschaft, zu der mit dem High Country sogar mehrere Skigebiete gehören. Die Australischen Alpen sind von Melbourne aus mit dem Auto schnell zu erreichen. Verschiedene Neuerungen wie Fatbike-Pfade und die Rodelbahn bei Bowl locken zur kommenden Saison Wintersport- und Radfans in die Schneeregion.
 

© Foto: Tourism Victoria

# Mit dem Fahrrad über die Loipe: Neue Fatbike-Pfade in Falls Creek

Falls Creek, mit 65 Kilometer Loipen Australiens Langlaufparadies, ermöglicht mit seinen neuen Fatbike-Pfaden nun auch die Erkundung des winterlichen Bergs auf zwei Rädern. Die schmalen Wege für die Mountainbikes mit den extra-breiten Reifen sind so angelegt, dass sie für Schneeschuhwanderer und Langläufer ebenfalls geeignet sind. Die Nutzung der Disziplinen-übergreifenden Pfade ist kostenfrei. Fatbike-Fans können die Räder in dieser Saison auch erstmals vor Ort ausleihen. Ebenfalls neu ist eine Rodelbahn beim Örtchen Bowl, die über den Gully-Sessellift erreicht wird.
 

# Wettrennen im Schnee: Big Foot Trail Run und Kangaroo Hoppet

Zum ersten Mal findet dieses Jahr am 17. September ebenfalls in Falls Creek der „Big Foot Trail Run“ statt, das einzige Event dieser Art in Australien. Teilnehmer legen bei dem Extrem-Rennen je nach den Wetterbedingungen per Schneeschuh oder mit normalem Schuhwerk die Distanz von 42 oder 26 Kilometern zurück.

Bereits etabliert ist das alljährlich Ende August stattfindende „Kangaroo Hoppet“. Dann skatet und sprintet die Langlaufelite aus aller Welt in Falls Creek 42, 21 oder sieben Kilometer weit über die Hochebene von Bogong. Der exotische Marathon auf Ski ist Teil des Worldloppet-Wettbewerbs der Langläufer, zu denen insgesamt 20 Marathonstrecken auf der ganzen Welt gehören.
 

#Neues Sicherheitstraining am Mount Buller

Um der steigenden Nachfrage seitens der Schnee-Enthusiasten nachzukommen, bietet die Region Mount Buller in diesem Jahr erstmalig Bergsicherheitskurse an. Sie vermitteln Kenntnisse, um auch in abgeschiedenen Gegenden zurecht zu kommen.
Im fünfstündigen Training lernen die Teilnehmer Basiswissen im Umgang mit der Sicherheits- und Rettungsausrüstung, Bergung, Einschätzung der Schnee- und Geländeverhältnisse sowie darauf basierend, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Das Skigebiet Mount Buller verfügt über das größte Lift-Angebot in Victoria. Da es von Melbourne gut zu erreichen ist, nutzen die Einheimischen es auch gerne für eine kleine Auszeit unter der Woche. Die Region bietet die gesamte Palette an Aktivitäten im Schnee. Neben Skifahren und Snowboarden locken Rodelbahnen, Schneeschuhstrecken sowie Schlittenhund-Touren.
 

# Mount Hotham, die Pulverschnee-Hauptstadt Australiens

Eine weitere wichtige Skiregion neben Mount Buller und Falls Creek ist Mount Hotham. Als höchstgelegener Skiort Australiens ist der Berg auch als Pulverschnee-Hauptstadt bekannt. Mount Hotham wartet mit schwarzen Pisten und Möglichkeiten zum Tiefschneefahren auf. Fans des unberührten Schnees gelangen mit dem achtsitzigen Snow Cat zu Abfahrten jenseits der präparierten Pisten. Der Transport ist im Preis für den Liftpass inbegriffen. Eine Tageskarte ist ab 119 AUS-Dollar (rund 78 Euro) für Erwachsene und 67 AUS-Dollar (44 Euro) für Kinder erhältlich. Weniger fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder können ihre Fähigkeiten bei „Master the Mountain“-Kursen aufbessern.

Weitere Infos zum Skifahren in Australien bei Reisebine: „Die Snowy Mountains“


© Foto: Tourism Victoria; Text: Nobles Kommunikation

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.