Events & Ausstellungen

Events in Süd-Australien diesen Sommer

von am 9. Januar 2017

Es ist wieder viel los in Australien; gerade im Sommer findet das Leben auf dem roten Kontinent hauptsächlich draußen statt. Entsprechend gibt es viele Events und Festivals, von denen viele auch für Traveller interessant sind.
 

© Foto: Tourism and Events Queensland

 
Januar

McLaren Vale Harvest Festival

Wo: Park Drive, McLaren Vale (ca. 45min südlich von Adelaide)
Wann: 14. Januar
Eintritt: Spende

Hier dreht sich alles um die Region des McLaren Vale – ihr Wein, ihre Delikatessen, ihre Musik und Kunst. Mit Livemusik, Weinverköstigung und delikater Feinkost ein Must-Do für Gourmets – und dank lehrreicher Demonstrationen auch für solche, die es werden wollen.
Weitere Infos gibt es hier: harvestfestivalmclarenvale.com.au

 
Aqua Beats: Summer Edition

Wo: King William Street, Adelaide
Wann: 14. Januar
Eintritt: Frei

Neben den besten Food-Trucks der Region steht hier ganz klar eines im Vordergrund: Musik, und zwar von lokalen Künstlern. Eine Ode an die einheimische Kultur.
Mehr Infos gibt es hier: emmaknights.com

 
Tunamara Festival

Wo: Tasman Terrace, Port Lincoln
Wann: 26.-28. Januar
Eintritt: Frei

Man ist stolz auf die Fischerei in Port Lincoln. Das zeigt sich besonders bei dem Tunamara Festival, das jedes Jahr stattfindet und alles fischige zelebriert. Mit vielen Ständen, Paraden, Feuerwerk und mehr gibt es sicherlich für jeden etwas zu sehen. Wer möchte, kann auch aktiv werden – es werden einige Wettbewerbe veranstaltet, für die man sich anmelden kann, beispielsweise der Thunfisch-Weitwurf.
Mehr Infos zum Festival und der Anmeldung unter tunarama.net.
 

Crush 2017

Wo: Region Woodside (etwa 40min östlich von Adelaide)
Wann: 27.-29. Januar
Eintritt: Frei

Über 30 Winzer öffnen über das letzte Januarwochenende ihre Pforten. Neben Weinverköstigungen wird man hier auch mit Tanz, Musik und Kunst unterhalten.
Das Programm kann man hier herunterladen: crushfestival.com.au
 

 

Februar

St. Jerome’s Laneway Festival

Wo: Port Adelaide
Wann: 03. Februar
Eintritt: 139,50AU$

Eines von Australiens beliebtesten Musikfestivals. Die meisten Künstler sind Einheimische, vereinzelt sind auch internationale Musiker, bspw. aus den USA dabei. Ausdrucksstark, gemeinschaftlich und vor allem laut bringt dieses Festival gerade Jüngeren Reisenden viel Vergnügen.
Tickets gibt es auf adelaide.lanewayfestival.com zu kaufen.
 

Adelaide Fringe

Wo: Norwood, Adelaide
Wann: 17. Februar – 19. März
Eintritt: Frei

Der offene Zugang dieses Festivals erlaubt jedem, der eine Show, Ausstellung oder ähnlichem, sich zu registrieren und seine Kunst unter die Leute zu bringen. Infolgedessen ist dieses Festival nicht nur das größte Kunstfestival des Landes, sondern auch eines der am breitesten gefächerten.
Das Programm und weitere Infos gibt es unter adelaidefringe.com.au.
 

 

März

Adelaide Festival

Wo: King William Street, Adelaide
Wann: 03.-19. März
Eintritt: Je nach Veranstaltung 0-200AU$

Das Festival ist eigentlich eine Sammlung kleiner, separater Events – von Theaterstücken über Oper, Musik und Tanz bis zu Filmen bekommt man eine große Auswahl an unterschiedlichen Shows geboten. Besonders Liebhaber von expressiver Kunst sollten sich auf diesem gigantischen Fest exzellenter Darstellungen gut aufgehoben fühlen.
Tickets für die einzelnen Veranstaltungen gibt es hier zu kaufen: adelaidefestival.com.au

 
WOMADelaide

Wo: Botanischer Garten, Adelaide
Wann: 10.-13. März
Eintritt: ab 145AU$

Das Festival der World of Music, Arts and Dance, kurz WOMAD, in Adelaide versprüht eine freundliche, bunte und liebenswerte Aura. Das internationale Line-Up der Musiker nimmt die Besucher mit auf eine künstlerische Weltreise, das Programm fasziniert und ermuntert zu Umweltbewusstsein und die vielen Stände halten von Köstlichkeiten aus aller Welt bis zu dem ganz besonderen Souvenir alles bereit.
Weitere Informationen sind unter womadelaide.com.au zu finden.


© Fotos: Tourism and Events Queensland

STICHWORTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.