Australien Reise-Tipps

Die 5 besten Spots um Meeresschildkröten in Australien zu entdecken

Zwischen November und Januar liegt die Nistzeit von Meeresschildkröten in Australien. Höchste Zeit also, nach Queensland zu reisen und die besten Spots auszukundschaften, um die wunderschönen Meerestiere hautnah zu sehen!

Glasklares, blaugrünes Wasser wohin man sieht, rote, gelbe, blaue Korallen und dazwischen Fische in Farbkombinationen die es in der Natur sonst selten zu sehen gibt- Schnorcheln am Great Barrier Reef gehört zu den Highlights jeder Australienreise. Aber wie wir spätestens seit ‚Findet Nemo’ wissen, hat der Pazifische Ozean neben seiner Farbpracht noch ganz andere Wunder zu bieten: Meeresschildkröten zum Beispiel. Immerhin sechs der sieben weltweit noch existierenden Arten von Meeresschildkröten leben am Great Barrier Reef!

Wer die einzigartigen Reptilien aus nächster Nähe sehen will, sollte zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, sie zu entdecken. Um euch das zu erleichtern findet ihr hier die besten Spots entlang des Great Barrier Reefs an denen man Meeresschildkröten sehen kann.

Um Schildkröten beim Nisten zu beobachten, sollte man diese Spots zwischen November und Januar aufsuchen. Zwischen Januar und März kann man dann mit etwas Glück den zuckersüßen Babyschildkröten beim Schlüpfen zusehen!


 
© Foto: Tourism & Events Queensland

 

# Great Keppel Island

Eine der wichtigsten Brutstätten für Wallriffschildkröten (Flatback turtles) ist Great Keppel Island und die darum liegenden Inseln.
Ein beliebter Schildkrötenspot zum Nisten und Eierlegen ist Monkey Beach. Es werden Tagestouren von der Capricorn Coast nach Great Keppel Island angeboten, bei denen man sich Schnorchelzubehör ausleihen und einige der 17 unberührten Strände der Insel auskundschaften kann.

Weitere Infos zu Great Keppel Island

 


# Heron Island

Da man auf Heron Island vom Strand aus direkt auf ein Riff stößt, gilt es als Paradies für die wunderschönen grünen Meeresschildkröten und Karettschildkröten (loggerhead turtles). Die Insel liegt direkt vor der Gladstone Coast, kann von dort aus also mit der Fähre „Heron Islander“ gut erreicht werden. Für Naturfans lohnt sich auch ein Blick in die research station der Insel, wo man mehr über die Naturschutzarbeit vor Ort erfahren kann.

Um die Chance zu erhöhen, Meeresschildkröten zu entdecken, kann man auf eine der 20 Tauchschulen der Insel zurückgreifen.

Weitere Infos zu Heron Island

 


  © Foto: Tourism & Events Queensland

 

# Lady Musgrave Island

Es gibt eine wunderschöne Lagune nahe Lady Musgrave Island, wo sich Fische, Manta Rochen und Schildkröten zwischen wunderschönen Korallen tummeln. Hier hat sich eine große Kolonie grüner Meeresschildkröten angesiedelt und auch einige Karettschildkröten werden immer wieder gesichtet.

Von Town of 1770 oder Bundaberg aus lässt sich diese Lagune und der Rest der Insel per Tagestour gut auskundschaften. Alternativ kann man auf Lady Musgrave auch Campen und nach Lust und Laune Schildkröten suchen bis man nicht mehr kann.

Mehr Infos zu Lady Musgrave Island

 


  © Foto: Tourism & Events Queensland

 

# Lady Elliot Island

Lady Elliot Island gilt als einer der besten Tauchspots in Australien, was bereits ein guter Ausgangspunkt für die Meeresschildkrötensuche ist. Man kann einen abenteuerlichen Day Trip per Flugzeug auf die Insel machen oder gleich länger bleiben, um in der Brutsaison mit viel Glück winzig kleine Schildkröten auf ihrem Weg in die bildschöne Korallenwelt zu beobachten.

Infos zu Lady Elliot Island
Ausflug per Flugzeug nach Lady Elliot Island

 


  © Foto: Tourism & Events Queensland / Lauren Bath

 

# Mon Repos

Nur 15 Minuten entfernt von Bundaberg liegt Mon Repos. Wer Babyschildkröten sehen möchte hat hier wohl die besten Chancen. Über die Hälfte aller Karettschildkröten der Südhalbkugel legen hier ihre Eier ab!
Das Mon Repos Turtle Centre ist die beste Anlaufstelle, um die kleinen Reptilien zu sehen. Hier kann man Rangern bei ihrer Arbeit über die Schulter gucken und den Schildkrötenmamas zwischen Januar und November zuschauen, wie sie sich in den Sand graben um ihre Eier abzulegen. Zwischen Januar und März schlüpfen die süßen Tiere dann und können jede Hilfe gebrauchen, sicher in den großen Ozean zurückzukehren.

Weitere Infos zu Mon Repos

 


Quellen: Tourism Queensland Blog
© Fotos: Tourism & Events Queensland / Lauren Bath

Autor/in des Artikels

Jasmin Rhein

Da sie schon als Kleinkind von ihren Eltern quer durch die Welt geschleppt wurde, blieb Jasmin eigentlich nichts anderes übrig, als vom Reisefieber angesteckt zu werden. Noch vor dem Studium stehend sieht sie sich geplagt von der Entscheidung einen Zukunftsweg zu wählen, bei der Vielfalt, die die Welt noch für sie zu bieten hat. Als passionierte Surferin und Schnorchlerin aber ließ Australien nicht lange auf sich warten!
Seitdem ergänzt Jasmin das Reisebine-Team als freie Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.