Rund ums Fliegen

Air New Zealand – schmackhaft & nachhaltig

von am 12. Dezember 2019

Statt Plastikbechern verwendet Air New Zealand nun Kekstassen – so wird nicht nur der Carbon-Footprint verringert, auch die Reisenden haben etwas Leckeres zum Knabbern.
 

© Foto: Air New Zealand

 
Die dichten, nach Vanille schmeckenden Kekstassen der Firma „twiice“ bringen eine Veränderung in die Trinkgewohnheiten fliegender und auf ihren Flug wartender Passagiere. Statt der mehr als 8 Millionen Becher, die jährlich bei Air New Zealand verbraucht werden, gibt es nun diese umweltfreundliche Alternative, in denen man Tee, Kaffee und Eiscreme servieren kann. Und das schmackhafte Behältnis gibt es gratis als Dessert dazu.
 

© Foto: Air New Zealand

 

Der etwas andere Keks – und seine Inhaltsstoffe

Die Tassen werden aus Weizenmehl, etwa 16 Gramm Zucker, Vanilleextrakt und natürlichem Vanillegeschmack hergestellt. Es können auch Spuren von Ei, Gluten, Nüssen und Milchprodukten enthalten sein. Für Allergiker ist der Teig daher ungeeignet und der Vanille-Geschmack sei unvorteilhaft für einen herben Tee.

Vermutet wird, dass der Teig langsam in einem Tonofen gebacken wird, sodass eine feste Konsistenz entsteht und nichts auslaufen kann. Dadurch dringt auch weniger Wärme an die Hände als bei Papp- oder Plastikbechern.
 

© Foto: Air New Zealand

 

Was sagen die Reisenden dazu?

Die meisten Kunden sind mehr als zufrieden. Die Idee wird als „Big Hit“ bezeichnet. Auch in der Zukunft möchte die neuseeländische Airline dafür sorgen, dass diese innovativen Kekstassen weiterhin verwendet werden.

Tatsächlich wird jedoch kontrovers diskutiert, inwiefern essbare Tassen dem Klimaschutz dienen. In sozialen Netzwerken wurde beispielsweise vorgeschlagen, einen Flug weniger pro Woche zu erlauben, um wirksamer gegen schadhafte CO2-Emissionen vorzugehen.


Quellen: nzherald.co.nz; escape.com.au; stuff.co.nz
© Fotos: Air New Zealand

STICHWORTE
1 Kommentar
  1. Antworten

    Lmfao

    21. Dezember 2019

    Wow excellent journalism, Marie ? They should make a cup from Domino’s Pizza maybe? ?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.