Neuseeland News

Peter Jackson baut Filmmuseum im “Herr der Ringe” – Land

Freudentaumel bei allen “der Herr der Ringe” – Fans:
Der neuseeländische Erfolgs- Regisseur Sir Peter Jackson wird in der Hauptstadt seines Heimatlandes schon bald ein neues Filmmuseum eröffnen.

Er ist Filmregisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler und hat in all diesen Rubriken Erfolg. Mehrfacher Oscarpreisträger kann er sich selbstredend auch nennen. Die Rede ist von Sir Peter Jackson, dem Superhelden in Sachen Film und Fantasy.

Als ob all diese Traumberufe nicht genug Arbeit wären, gibt er sich seit einiger Zeit auch der Geschichte hin. Im Dominion Museum in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington eröffnete er kürzlich eine Ausstellung zum 1. Weltkrieg, welche laut Jackson das damalige Geschehen den jungen Leuten von Heute näher bringen soll.

Jetzt steht ein neues Projekt an: Der Vater der beiden erfolgreichen Film- Trilogien “Der Herr der Ringe” und “Der Hobbit” hat die Erlaubnis für ein neues Museum nun offiziell in der Tasche.
Der Plan entstand schon vor einiger Zeit, es fehlte bisher nur die Zusage der Stadt Wellington, um beginnen zu dürfen.

Bei dem 134 Millionen NZ- Dollar (ca. 82 Mio. €) teuren Großprojekt handelt es sich um ein dreistöckiges Gebäude, welches vor allem ein Veranstaltungszentrum und ein Filmmuseum enthalten soll.
In dem einzigartigen Museum wird eine der wertvollsten Sammlungen an Hollywood- Erinnerungsstücken ausgestellt werden, die die Welt bisher gesehen hat.

Alles in allem soll das Bauwerk etwa 16 000 m² Raum umfassen.
Das Kongresszentrum wird sich im obersten Stockwerk des Gebäudes befinden, dort werden 6000 m² zur Verfügung stehen und ca. 2000 Menschen hineinpassen.
Das erste und zweite Geschoss mit insgesamt 10 000 m² Größe soll Platz für tausende kostbare Filmrequisiten, Modelle und Teile von Kulissen schaffen.

Unterstützung bekommt Jackson vom Leiter der neuseeländischen Spezialeffektfirma “Weta Workshops”, Sir Richard Taylor. Der Filmdesigner war auch schon an vielen Filmen des Genies beteiligt.
 

Der Komplex Jacksons soll in der Nähe des Nationalmuseums von Neuseeland, dem “Te Papa Tongarewa” in Wellington gebaut werden. (© Foto: russelstreet (Lizenz: CC BY-SA 2.0 ))

 
Grant Robertson, ein Abgeordneter Wellingtons, steht voll und ganz hinter dem Projekt. Er ist sicher, dass die neue Attraktion einen weiteren Grund für viele Menschen liefern wird, die Stadt zu besuchen.

Auch die Bürgermeisterin der Hauptstadt äußerte sich zu den großen Neuigkeiten. Sie verwies auf die bisherigen Ausstellungen die Jackson und Richard organisiert hatten, die große Menschenmengen anzogen und begeisterten.
Sie sei deshalb sehr zuversichtlich, dass auch dieses Projekt ein Erfolgreiches werden wird.

Der Baustart des Gebäudes ist für das kommende Jahr geplant, fertig soll es 2018 werden.


Quelle: www.3news.co.nz 
© Fotos: oben: Tourism New Zealand; unten: russelstreet (Lizenz: CC BY-SA 2.0 )

Autor/in des Artikels

Jasmin Rhein

Da sie schon als Kleinkind von ihren Eltern quer durch die Welt geschleppt wurde, blieb Jasmin eigentlich nichts anderes übrig, als vom Reisefieber angesteckt zu werden. Noch vor dem Studium stehend sieht sie sich geplagt von der Entscheidung einen Zukunftsweg zu wählen, bei der Vielfalt, die die Welt noch für sie zu bieten hat. Als passionierte Surferin und Schnorchlerin aber ließ Australien nicht lange auf sich warten!
Seitdem ergänzt Jasmin das Reisebine-Team als freie Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Artikel schreiben.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wie wir deine Daten verarbeiten, kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.